Rufen Sie uns jetzt an:
+49 (0)6192-99800
Kontaktformular

Wir sind PAYBACK Partner-Reisebüro!

Wir können mehr als nur Lastminute: Individuellen Urlaub weltweit insbesondere USA / Kanada - Afrika - Asien - Ozeanien

ab € 5299.00

Reisenummer 70994

Asien Vietnam & Kambodscha: SENSE. Reisen, die Sie am eigenen Körper spüren können. - Puppeteer SENSE - 19 Tage Wunderwelten-Reise

19 Tage Wunderwelten-Reise Vietnam und Kambodscha p.P. ab € 5299

Magic Moments

Hühnersuppe am Morgen verjagt Kummer und Sorgen.
Zweimal Halong-Bucht bitte, einmal nass, einmal trocken.
Das »Heilige Schwert« hat nicht geholfen, Preah Khan fällt.
Wunder satt: Banteay Srei, Bayon, Angkor Thom und Angkor Wat.
Wie schwimmt ein Dorf? Mal mehr, mal weniger.
Heute Markttag. Aber fallen Sie ja nicht in den Mekong.
Kreuz- und Querfahrt durch den Wald der Wasserpalmen.
Notre Dame in Saigon? Da sollten Sie erst mal das Rathaus und die Hauptpost sehen.
The Ride of Your Life zu den Bars und Garküchen der Nacht. 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Und los geht’s!

Heute ist es so weit. Per Bahn oder Flugzeug reisen Sie zum Flughafen Frankfurt, wo Sie am frühen Nachmittag nach Vietnam abfliegen.

2. Streifzug durch die Gassen Hanois

Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi, wo Sie bereits von Ihrer Reiseleitung herzlich empfangen werden. Daraufhin erfolgt der Transfer ins Hotel. Freuen Sie sich auf ein leckeres Frühstück und eine Verschnaufpause. Ihr Zimmer steht für Sie nach Ihrer Ankunft zum Check-in bereit. Am Nachmittag unternehmen Sie eine spannende Erkundungstour durch die Altstadt von Hanoi, auch als Viertel der 36 Gassen bekannt. Denn tatsächlich besteht die Altstadt aus 36 Gassen. Die Häuser hier sind sehr schmal und ragen wie Türme in die Höhe und sehr weit in die Tiefe. Was es damit auf sich hat, erklärt Ihnen Ihre Reiseleitung ganz bestimmt. Tauchen Sie ein ins lebhafte Gewusel und lassen Sie sich treiben. Der Verkehr ist anfänglich vielleicht noch etwas überwältigend, die Gerüche und Speisen fremdartig, aber keine Sorge, daran gewöhnen Sie sich bestimmt schnell. Und Ihre Reiseleitung ist währenddessen immer an Ihrer Seite. Den Tag lassen Sie in einem gemütlichen Restaurant bei leckerem vietnamesischen Essen ausklingen.

3. Hanoi – die Stadt zwischen den Flüssen

Sie stürzen sich abermals ins Getümmel der Hauptstadt. Nach dem Frühstück machen Sie sich auf zum eindrucksvollen Ho-Chi-Minh-Mausoleum, das zu Ehren des ehemaligen Staatsmannes Ho Chi Minh errichtet wurde. Im Museum erfahren Sie einiges über die Geschichte und das Wirken des Mannes, der Vietnam wie kein zweiter prägte. Nächster Stopp ist der Literaturtempel, weder ein Tempel noch eine religiöse Anlage wie der Name vermuten lässt. Der Komplex beherbergte die erste Universität Vietnams und ist eines der bedeutendsten Monumente in der Geschichte des Landes. Ihr Mittagessen wird Ihnen heute in einem besonderen Restaurant serviert. Hier werden benachteiligte Jugendliche ausgebildet, um Ihnen eine Perspektive in der Gastronomie zu ermöglichen. Im Ethnologischen Museum werden Ihnen später die 54 ethnischen Minoritäten Vietnams vorgestellt und Ihnen deren Kunst, Kultur und Alltag nähergebracht. Dann erleben Sie eine ganz besondere Attraktion, die es so nur in Vietnam gibt: eine Wasserpuppentheater-Aufführung. Eine tausend Jahre alte Kunstform, die ihre Wurzeln in der Reiskultur im Delta des Roten Flusses hat. Die Puppenspieler befinden sich im Wasser und lassen ihre Puppen Szenen aus dem Landleben sowie mystische Tänze vorführen. Begleitet wird die Aufführung von einem kleinen Orchester, darunter auch die Dan Bau, eine einsaitige Kastenzither.

4. Naturschauspiel Halong-Bucht & Lan-Ha-Bucht

Sie beginnen den Tag mit einer Fahrt von Hanoi nach Haiphong, wo Sie die bekannte Brücke zur Insel Cat Hai überqueren. Hier geht es an Bord Ihrer exklusiven Dschunke, auf der Sie nach einem Willkommensgetränk Ihre Kabine beziehen können. Lassen Sie sich treiben durch die berühmte Halong-Bucht, die übrigens auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste steht. Gestärkt vom Mittagessen legen Sie einen Stopp auf der Insel Cat Ba ein, die größte Insel der Halong-Bucht, auf welcher sich der Nationalpark und die dazugehörige Trung-Trang-Höhle befinden. Nach der Besichtigung der Höhle haben Sie Zeit, sich auf dem Sonnendeck des Bootes zu entspannen. Die Fahrt führt Sie durch spektakuläre Buchten der nördlichen Halong-Bucht und der Lan-Ha-Bucht. Die herausragenden Felsspitzen und das fantastische Grün der Inseln sind Ihre ständigen Begleiter. Und zwischendrin nur die Fischer, die ihrem Tagesgeschäft nachgehen.

5. Cat Ba – die größte Insel der Halong-Bucht

Um den heutigen Tag mit voller Energie zu starten, können Sie am Morgen an einer Tai-Chi-Stunde teilnehmen. Wem das zu früh ist, der kann den Tag natürlich auch gemütlicher beginnen. Sie schippern mit dem Beiboot zur Insel Cat Ba, wo Sie im Nationalpark den abgelegenen Ort Viet Hai besuchen. Mit dem Fahrrad fahren Sie durch die schöne Landschaft bis zum Dorf, in dem Sie von Einheimischen zu einer Tasse Tee eingeladen werden. Mit einem Elektroauto geht es zurück zum Beiboot. Zurück an Bord der Dschunke wird Ihnen später ein köstliches Mittagessen serviert. Am Nachmittag unternehmen Sie eine etwa eineinhalbstündige Kajaktour durch die atemberaubende Lan-Ha-Bucht. Genießen Sie die Ruhe auf dem Wasser und lassen Sie die Gesteinsformationen auf sich wirken. Vor dem Abendessen schauen Sie dem Chefkoch über die Schulter. An Bord Ihres Schiffes zeigt er Ihnen, wie man einige der berühmten vietnamesischen Gerichte zubereitet.

6. Weiter in die Trockene Halong-Bucht

Am Morgen gleiten Sie weiter durch die scheinbar endlose Halong-Bucht. Ein Brunch wird an Bord serviert, bevor Sie Ihre Fahrt gegen Mittag beenden. Es heißt Abschied nehmen, aber keine Sorge, der nächste Höhepunkt wartet. Die angenehm überschaubare Stadt Ninh Binh liegt in einer der faszinierendsten Landschaften Vietnams, die auch als Trockene Halong-Bucht bekannt ist. Die Karstlandschaft zeichnet sich durch bizarre Kalksteinformationen und Zuckerhutberge aus und ist von Reisfeldern, Flussläufen und grünen Hügeln gesäumt. Ihre Unterkunft liegt neben dem wunderschönen Van-Long-Naturschutzgebiet. Später unternehmen Sie noch einen kurzen Spaziergang zu einem malerischen Dorf in der Nähe des Hotels.

7. Kalksteinfelsen und Reisfelder – Naturerlebnis pur

Nach dem Frühstück erfolgt ein kurzer Transfer zum Dorf Tam Coc, wo Sie sich auf Ihr Fahrrad schwingen und ganz entspannt durch die schöne ländliche Region radeln. Hierbei passieren Sie kleine Dörfer, saftige Reisfelder und felsige Hügel. Unterwegs besuchen Sie den Thai-Vi-Tempel und den Höhlentempel Bich Dong (Jadegrotte), eine der ältesten Pagoden in Nordvietnam. Zu der auf verschiedenen Ebenen in den Felsen gebauten Pagode führt eine steile Treppe hinauf. Von hier aus haben Sie eine spektakuläre Aussicht über das leuchtend grüne Meer der Reisfelder, aus dem die bekannten Gesteinsformationen ragen. Dann besteigen Sie ein traditionelles Ruderboot (Sampan) und gleiten durch die Kalksteintunnel der »Halong-Bucht in den Reisfeldern«. Nachdem Sie die landschaftliche Schönheit des Herzstücks der Region aufgesogen haben, folgen Sie der Einladung eines freundlichen Pärchens, die Sie zum hausgemachten Mittagessen herzlich willkommen heißt. Auf dem Rückweg nach Ninh Binh halten Sie in Hoa Lu, eine der ehemaligen Kaiserstädte Vietnams. Entdecken Sie den einstigen Wohnsitz der Le- und Dinh-Dynastien auf einem Spaziergang durch die Stadt. Den Rest des Tages können Sie zum Entspannen nutzen.

8. Auf Wiedersehen Vietnam, hallo Kambodscha!

Am frühen Morgen unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang zur Anlegestelle im Van-Long-Naturreservat, in dem die gefährdeten Pandalanguren heute noch wild leben. Eigentlich heißen die Pandalanguren Delacour-Languren, benannt nach ihrem Entdecker Delacour. Mit den Pandas haben sie nur die schwarz-weiße Musterung des Fells gemein. Von einiger Entfernung aus betrachtet, scheint es, als trügen sie weiße Hosen. Mit einem Bambussampan stakt Ihr Bootsführer Sie zwischen Kalksteinfelsen durch die Feuchtgebiete, um mit etwas Glück einige Vertreter der kleinen isolierten Affenpopulation zu entdecken. Genießen Sie die Stille, die nur von den seltsamen Schreien der Affen und den Lauten der Wasservögel unterbrochen wird. Wie im Paradies. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen von Hanoi gebracht, wo Sie sich von Ihrer vietnamesischen Reiseleitung verabschieden. Sie fliegen nach Siem Reap in Kambodscha und werden dort von Ihrer kambodschanischen Reiseleitung empfangen und ins Hotel gebracht.

9. Die Schätze Angkors

Am Morgen besuchen Sie zunächst das ehemalige Kloster Ta Prohm mit seinem von den Wurzeln riesiger Feigenbäume durchdrungenen Mauerwerk – ein perfekter Start in den Tag. Dieser märchenhafte Tempel wird Ihnen sicher lange in Erinnerung bleiben. Nachdem Sie die einzigartige Atmosphäre aufgesaugt haben, besichtigen Sie die riesige Pyramide von Takeo, einen der höchsten Tempel in der Angkor-Region. Nächster Stopp ist die buddhistische Tempelanlage Preah Khan. Die zweistöckige Säulenhalle ist einmalig in Angkor, aber auch die vielfältigen Reliefs machen den Tempel besonders. Anschließend genießen Sie eine dreißigminütige Fußmassage. Am Nachmittag fahren Sie durch das traditionelle Dorf Preah Dak zu den gut erhaltenen Tempeln Banteay Samré und Banteay Srei. Mit seinem prunkvollen Dekor und den ausgeprägten Reliefs gilt der Banteay-Srei-Tempel, die »Zitadelle der Frauen«, als eines der schönsten Werke der Khmer. Auf dem Rückweg besuchen Sie eine Grundschule. Nachdem Sie einen Einblick in den Schulalltag gewonnen haben, pflanzen Sie einen einheimischen Baum, der den Kindern später etwas Schatten spenden soll. Nach einer Erholungspause im Hotel erleben Sie am Abend eine moderne Khmer-Zirkusvorstellung mit Akrobaten, Jongleuren, Clowns und Live-Musik.

10. Angkor Thom und Tonle Sap

Heute ist Ihr Fortbewegungsmittel das Fahrrad. Sie fahren nach Angkor Thom, in die letzte Hauptstadt des Angkor-Imperiums. Während der Blütezeit lebten in Angkor Thom mehr Menschen als in jeder europäischen Stadt im 20. Jahrhundert. Sie sehen unter anderem das östliche Tor, die Terrasse des Leprakönigs, die Elefantenterrasse und den Bayon-Tempel. Nach dem Mittagessen fahren Sie in das Dorf Kompong Khleang am nördlichen Ufer des Tonle Sap. In der Regenzeit fahren Sie per Boot durch die Kanäle, in der Trockenzeit schlendern Sie durch die Straßen des beeindruckenden Ortes. In der Regenzeit scheinen die Häuser zu schwimmen, doch sie stehen auf Stelzen, die wiederum in der Trockenzeit sichtbar sind. Während einer Bootstour auf dem Tonle Sap, dem größten und fischreichsten See in Südostasien, besichtigen Sie Fischfarmen und schwimmende Dörfer – ein wahrlich lohnender Ausklang dieses Tages. Anschließend fahren Sie nach Siem Reap zurück.

11. Angkor Wat – die alte Hauptstadt des Königsreiches

Bei Sonnenaufgang besuchen Sie die berühmte Tempelanlage von Angkor Wat. Hier bieten sich Ihnen atemberaubende Fotomotive. Genießen Sie die idyllische Atmosphäre frühmorgens, während Ihnen ein Picknick-Frühstück serviert wird. Anschließend erkunden Sie das i-Tüpfelchen dieser Reise – den sagenhaften Tempel Angkor Wat, von dem Sie bestimmt schon oft gehört und gelesen haben. Das größte und wohl bekannteste sakrale Bauwerk der Welt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn man das Heiligtum betritt, die Anlage in ihrer unglaublichen Größe durchschreitet und die unvorstellbare Schönheit der Skulpturen und Flachreliefs sieht, kommt man sich wie in einem Traum vor. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten der Unterkunft oder unternehmen Sie individuelle Streifzüge durch die Stadt. Besonders ein Bummel am Abend über einen oder mehrere der Nachtmärkte ist zu empfehlen. Machen Sie einfach das, worauf Sie Lust haben.

12. Von Siem Reap in die Hauptstadt nach Phnom Penh

Nach einem gemütlichen Start in den Tag werden Sie zum Flughafen von Siem Reap gebracht. Auf geht’s in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh! Sie beginnen Ihre Erkundungstour mit dem Königspalast. Auf dem Komplex, der auch das Zuhause der kambodschanischen Königsfamilie ist, besichtigen Sie den Thronsaal, in dem königliche Empfänge und Krönungen stattfinden, und kommen am Napoleon-III.-Pavillon aus Eisen vorbei, ein Geschenk des französischen Kaisers aus dem 19. Jahrhundert. Weiter geht es zur Silberpagode, die ihren Namen den 5.000 Silberfliesen verdankt, die den Fußboden bedecken. Im Inneren befinden sich ein lebensgroßer goldener Buddha, der mit 9.584 Diamanten besetzt ist, und ein Buddha aus zartem smaragdgrünen Baccarat-Kristall, der dem Tempel seinen Khmer-Namen Wat Preah Keo (Tempel des Smaragdbuddha) gibt. Anschließend besuchen Sie das Nationalmuseum, das die weltweit beste Sammlung von Skulpturen aus der Angkorzeit beherbergt. Das Gebäude wurde zwischen 1917 und 1920 fertiggestellt und verfügt über einen schönen Innenhofgarten. Nach so vielen spannenden Eindrücken erfolgt der Transfer in Ihr Hotel.

13. Tuol Sleng und Killing Fields

Das Tuol-Sleng-Genozid-Museum ist die Gedenkstätte des früheren S-21-Gefängnisses zur Herrschaft der Roten Khmer in Kambodscha. Hier bekommen Sie eine Vorstellung von der Situation in den Jahren 1975 bis 1979 und von der Furcht der Kambodschaner vor einer Rückkehr der Roten Khmer. Zu sehen sind Gemälde des Malers Van Nath, einer der wenigen Überlebenden, sowie Stellwände mit Tausenden von Fotos der Opfer. Choeung Ek, etwa 17 Kilometer südlich von Phnom Penh, ist heute eine Gedenkstätte. Es ist das bekannteste der sogenannten Killing Fields, auf denen das Regime der Roten Khmer zwischen 1975 und 1979 etwa 17.000 Menschen exekutierte. Am Nachmittag begeben Sie sich dann an Bord der Victoria Cruise, Ihr Zuhause für die nächsten drei Nächte. Der Kurs ist festgelegt: Das Mekong-Delta im Süden Vietnams ist das Ziel. Freuen Sie sich auf entspannte Tage an Bord dieses komfortablen Flussfahrtschiffs. Am Abend erwartet Sie eine eindrucksvolle Apsara-Show, ein traditioneller Khmer-Tanz an Bord.

14. Leinen los, die Fahrt auf dem Mekong beginnt

Der Mekong, die »Mutter aller Flüsse«, lässt sich am besten per Schiff erkunden, so lässt sich beim Dahingleiten dieses tropische Idyll ganz entspannt wahrnehmen. Also Leinen los! Ihr Flussschiff, die Victoria Cruise, nimmt Fahrt auf Richtung Süden ins Mekong-Delta, wo Tausende von Wasserwegen ein komplexes Labyrinth von großen Flussläufen und verborgenen Kanälchen bilden. Die lebensspendende Wasserader für Millionen von Menschen hat sich ihren Weg von den Höhen des Tibet-Plateaus gebahnt und mündet dort ins Südchinesische Meer. Aber zunächst überqueren Sie die Grenze nach Vietnam und erreichen am Nachmittag den Fluss Vam Nao. An diesem schönen Fleckchen Erde bleiben Sie über Nacht und begeben sich an Land. Sie erfahren einiges Interessantes über die traditionelle Herstellung von Tongefäßen und über die köstlichen Reiskuchen. Hier zeigt sich das trubelige Vietnam von seiner gelassenen Seite. Lehnen Sie sich am Abend auf dem Sonnendeck zurück und genießen Sie den Panoramablick bei Sonnenuntergang. Eine tolle Art, den Tag ausklingen und Ihre Gedanken schweifen zu lassen. Später können Sie dann noch eine traditionelle Tanzaufführung bestaunen, den Löwentanz.

15. Grünes, wasserreiches Mekong-Delta

Noch lange bevor sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, erwacht der Fluss zum Leben. Die ersten Boote knattern über den Strom. Die Ladeflächen teilweise bis zum Anschlag mit Ware gefüllt. Es ist die geschäftigste Zeit des Tages und Sie mittendrin. Auf dem Weg nach Long Xuyen haben Sie einen guten Blick auf die zahlreichen farbenfrohen, schwimmenden Dörfer, unter deren Häuser Fische gezüchtet werden. Sie legen einen Stopp ein und tauchen ein ins lebhafte Treiben auf dem sehenswerten schwimmenden Markt von Long Xuyen. Außerdem besichtigen Sie das An-Giang-Museum, welches Kunstwerke über die Ethnien der Region ausstellt. Sie hissen die Segel und schippern weiter zur Insel Tan Loc. Hier besuchen Sie eine Pflaumenweinbrennerei und ein altes Haus, wo Ihnen ein Nachmittagstee serviert wird. Nachdem die letzte Tasse leer getrunken ist, setzt das Schiff seine Fahrt nach Can Tho fort. Auch auf dem letzten Streckenabschnitt sind die bekannten Szenen Ihre ständigen Begleiter: üppige Dschungellandschaft, Palmen, die sich im Wind wiegen, Wasserbüffel, die am Ufer äsen und freundlich lächelnde Menschen, die ihrer Arbeit nachgehen.

16. Letzter Tag im Delta – Saigon erwartet Sie bereits!

Seien Sie heute früh gespannt auf den schwimmenden Markt von Cai Rang mit den vielen farbenfrohen Booten und Kähnen, die mit tropischen Früchten und frischem Gemüse beladen schwerfällig durch die Fluten trudeln. An Stangen baumelt die jeweilige Ware in die Höhe, quasi als Verkaufsschild, für alle Marktbesucher weithin sichtbar. Im Sampan suchen Sie sich Ihren Weg zwischen den unzähligen Kähnen der Einheimischen hindurch. Das Frühstück wird Ihnen anschließend an Bord der Victoria Cruise serviert, während Sie zum Hafen von Hoang Dieu fahren. Hier verlassen Sie das Schiff und fahren nach Saigon. Die größte Stadt Vietnams präsentiert sich Reisenden als lebensfrohe, weltoffene Wirtschaftsmetropole. Auf dem Weg halten Sie in Cai Be, um sich im schönen Restaurant Le Longanier ein köstliches Mittagessen schmecken zu lassen.

17. Cu-Chi-Tunnel und Saigon bei Nacht

Am Morgen fahren Sie zum Tan-Cang-Pier, wo Sie in ein Speedboot umsteigen und erstmal ein leichtes Frühstück genießen. Frisch gestärkt fahren Sie nach Cu Chi, eine ehemals kommunistische Kommandozentrale während des Vietnamkrieges mit einem endlosen System von unterirdischen Tunneln und Stollen. Das Camp liegt mitten im Dschungel und bietet heute ein Open-Air-Museum und einen schönen Park. Um die Kommandozentrale, die Höhlen und andere ehemalige Verstecke kennenzulernen, erkunden Sie das Areal zu Fuß. Nach diesem eindrucksvollen Einblick in die Verstecke des Vietcong kehren Sie am frühen Nachmittag zurück nach Saigon. Für den Abend haben wir etwas ganz Besonderes für Sie organisiert: Sie erleben das Saigoner Nachtleben per Vespa-Tour. Ihr Fahrer bringt Sie zu Orten, die größtenteils von Einheimischen besucht werden, und zeigt Ihnen ein ganz anderes Saigon, abseits der Touristenpfade. Sie halten unterwegs und haben die Möglichkeit, verschiedene einheimische Köstlichkeiten zu probieren. Ab ins Getümmel! Festhalten und los geht’s!

18. Höhepunkte Saigons und Heimreise

Ihr letzter Tag der Gruppenreise im vielfältigen Vietnam beginnt mit einer kurzen Erkundungstour durch Saigon. Die größte Stadt Vietnams präsentiert sich Reisenden als lebensfrohe, weltoffene Wirtschaftsmetropole. Sie besichtigen die Pagode des Jadekaisers, die bekannt ist für ihre vom Boden bis zur Decke reichenden Holzschnitzereien sowie den Schildkrötenteich im Hof und den historischen Wiedervereinigungspalast. Typisch französische Kolonialarchitektur begegnet Ihnen im Hauptpostamt, das von Gustave Eiffel entworfen wurde, und im Rathaus, das in seiner Architektur stark an europäische Schlösser erinnert. Sie werfen einen Blick auf die majestätische Marienstatue der Kathedrale Notre Dame und besuchen das Kriegsmuseum. Gelegenheit für letzte Einkäufe haben Sie auf dem Ben-Thanh-Markt, dem ältesten noch bestehenden Markt der Stadt. Dann ist es auch schon so weit, am Abend werden Sie zum Flughafen von Saigon gebracht und treten den Rückflug an.

19. Wieder zu Hause

Vielleicht etwas wehmütig, aber sicherlich auch voller Vorfreude auf Ihr Zuhause landen Sie am frühen Morgen und reisen weiter in Ihren Heimatort.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Vietnam Airlines von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon
  • Regionalflug mit Vietnam Airlines von Hanoi nach Siem Reap
  • Inlandsflug mit Cambodia Angkor Air von Siem Reap nach Phnom Penh
  • Rail&Fly der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • 2-tägige Fahrt auf einer Dschunke in der Halong-Bucht
  • 4-tägige Fahrt mit einem komfortablen Flussschiff auf dem Mekong
  • Fahrten per Sampan und Fahrrad in der Trockenen Halong-Bucht, Bootsfahrt auf dem Tonle Sap, Fahrradtour in der Tempelstadt Angkor, Fahrt mit dem Speedboot zu den Cu-Chi-Tunneln
  • 16 Übernachtungen in Hotels und Resorts sowie auf einer Dschunke in komfortablen 2-Bett-Kabinen und auf einem Flussschiff in Außenkabinen mit eigener Dusche / WC
  • Täglich Frühstück, 13 x Mittagessen, 10 x Abendessen
  • Early Check-in am Ankunftstag
  • Late Check-out am Abreisetag
  • Wasserpuppentheater-Aufführung in Hanoi
  • Moderne Khmer-Zirkusvorstellung in Siem Reap
  • Saigon bei Nacht mit der Vespa
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 1.499 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa: ab 229 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Austrian Airlines: ab 339 €. Möglicher Abflughafen: Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Swiss: ab 339 €. Möglicher Abflughafen: Zürich
  • Aufpreis für Linienflug in der Premium Economy Class: ab 300 €
  • Aufpreis für Linien- und Inlandsflüge in der Business Class: ab 1.900 €
  • Aufpreis für Rail&Fly in der 1. Klasse: 99 €

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Termine

Termine

Puppeteer SENSE - Asien Vietnam & Kambodscha: SENSE. Reisen, die Sie am eigenen Körper spüren können.

Einzelzimmerzuschlag € 1499

29.09.2020Dienstag, 29. September 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

13.10.2020Dienstag, 13. Oktober 2020 - Samstag, 31. Oktober 2020
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

27.10.2020Dienstag, 27. Oktober 2020 - Samstag, 14. November 2020
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

17.11.2020Dienstag, 17. November 2020 - Samstag, 5. Dezember 2020
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

24.11.2020Dienstag, 24. November 2020 - Samstag, 12. Dezember 2020
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

05.01.2021Dienstag, 5. Januar 2021 - Samstag, 23. Januar 2021
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

19.01.2021Dienstag, 19. Januar 2021 - Samstag, 6. Februar 2021
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

16.02.2021Dienstag, 16. Februar 2021 - Samstag, 6. März 2021
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

02.03.2021Dienstag, 2. März 2021 - Samstag, 20. März 2021
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

16.03.2021Dienstag, 16. März 2021 - Samstag, 3. April 2021
19 Tage / 18 Nächte

5299.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1499

23.03.2021Dienstag, 23. März 2021 - Samstag, 10. April 2021
19 Tage / 18 Nächte

5399.00 EUR

 

Wie finden Sie diese Reise:

Reisenavigator

Alle Reisen anzeigen

Günstige Mietwagen
in den USA & Kanada

JETZT ANRUFEN
Tel. 06192-998040

SPECIALS

Wir haben viele Specials - die wir nicht mit EDV darstellen können.

Wer keine 5 Minuten Zeit investieren möchte, um bis zu 200€ zu sparen, ist bei uns falsch!

Telefonisches Sofortangebot innerhalb von 5 Minuten möglich!

____________________________________________

 

 Mein Hotel zeigt mir die Welt

 JUST AIDA Preisübersicht

 

 AIDA VARIO Preisübersicht

 

 AIDA Last Minute Kreuzfahrten

 

 AIDA - Verlockung der Woche

 

 AIDA Wochenendeinkauf

 

 AIDA Pauschal Angebote

<> <> <>
Büroartikel